Gartenhotel Daxer

Das Gartenhotel

Servus und herzlich Willkommen im Gartenhotel Daxer

Als unser Gast sind Sie den Bergen schon ein bisschen näher. Unser Haus liegt im Zeller Schmittental auf 945 m - 2 km oberhalb vom Stadtzentrum von Zell am See und bietet einen herrlichen Blick auf den Zeller See.

Egal ob zu Fuß oder mit der Seilbahn, unser Haus ist der perfekte Ausgangspunkt um die umliegende Bergwelt zu erkunden. Die Seilbahnen befinden sich nur 3 Gehminuten von unserem Hotel entfernt  und die Wanderwege starten direkt vor der Türe.

Als Familienbetrieb in 3. Generation machen wir unseren Beruf zur Berufung und versuchen Ihre schönste Zeit im Jahr, Ihren Urlaub, noch etwas schöner zu machen.

Persönliche Betreuung, Herzlichkeit und typische österreichische Gastfreundschaft sind unser Motto. Wir und unsere Mitarbeiter sind jeden Tage von neuen bemüht, Ihnen das zu vermitteln und Ihren Ansprüchen gerecht zu werden.

Chronik

Ich wurde zwischen 1961 und 1962 von Josef Daxer gebaut, welcher dann im März 1962 plötzlich verstorben ist und ich mich im Rohbau befand. Meine spätere Besitzerin, Frau Paula Daxer wusste nicht wie es weiter geht. Sollte sie verkaufen oder weitermachen?

Zum Glück hatte Frau Daxer mit ihrer Tochter dann weitergemacht, mich fertig gestellt und mit 30 Betten und Vollpension Weihnachten 1962 aufgesperrt.

Die Anfangszeit war schwer, mich und meine Betten anzufüllen. Die Sommer Saison war ganz gut aber der Winter steckte noch in den Kinderschuhen. Zum Beispiel im Jänner 1963 hatten wir 1 Gast mit Vollpension für 3 Wochen. Danach ging es langsam aufwärts. 1965 kam der Schwiegersohn dazu, dann war ein Mann im Haus.

Später 1970 bis 1980 wurden alle Zimmer mit Dusche und WC nachgerüstet und 30 Betten dazugebaut. So hatte ich 60 Betten und meine Leute waren sehr beschäftigt. Es kamen noch 6 Kinder dazu, die allerhand Handgriffe gemacht haben. Im Jahr 2000 war dann wieder ein großer Umbau und ich bin ziemlich groß geworden. Ich heiße jetzt Gartenhotel Daxer wegen meiner großzügigen Außenanlage die liebevoll mit Blumen aus aller Welt von meiner Seniorchefin bepflanzt und gepflegt wird.

Nun werde ich von 2 jungen Leuten geführt, Sohn und Schwiegertochter und habe nach jeder Saison irgendwo einen Umbau oder eine Verschönerung zu überstehen.

Im Februar 2015 ist unsere Seniorchefin Renate Wartbichler nach schwerer, kurzer Krankheit gestorben. Leider konnte Sie meinen letzten großen Umbau nicht mehr sehen.
Um den Garten kümmert sich jetzt mein Seniorchef.

Mittlerweile habe ich 68 Zimmer bzw. Suiten das sind zirka 160 Betten, ein Hallenbad, einen Ruheraum und 3 Saunen sowie einen Badeteich im Sommer.

Ein Detail am Rande: 3 Leute von mir, also Seniorchefin, Seniorchef und Juniorchefin sind Absolventen der Hauswirtschaftlichen bzw. Landwirtschaftlichen Fachschule Bruck.

Soviel bis jetzt zu mir das "Gartenhotel Daxer".

Bewertungen

Wir würden uns sehr über eine Bewertung freuen!

Hotels mit Hotelbewertungen bei HolidayCheck